In der Gemeinde Hajdina gibt es immer was interessantes los, aber manche Veranstaltungen sind schon traditionell jedes Jahr vorbereitet und sprechen immer mehr Leute an.
Im Januar gibt es einem Kernball, wo Junge und Alte sich treffen um die Kerne der Kürbisse zu hülsen. Beim traditioneller Singen und Tanzen wecken sie die alten Traditionen auf dem Dorf wieder.
Februar und März ist im Zeichen des Faschings. Koranti aus Hajdina und Draženci, so wie auch Pflüger aus Gerečja vas und Skorba sammeln sich und gehen durch das Dorf ins Gasthäuser. Sie treffen sich auch auf dem Gemeinde platz.
In der Osternzeit bereiten die Hausfrauen eine Ausstellung von traditionelle Gerichte, die zum Ostern gemacht werden. Das geschieht sich jedes zweite Jahr.
Mai ist die Zeit der blühenden Vegetation und blühenden Wiesen. Alte und junge Mäher messen sich miteinander im traditionellen, sowie auch in den maschinen Heumahd. Beim Singen und bei dem Takt der Ziehharmonika geht das viel leichter.
Bei der Feier des heiligen Aloysius ist in der Pfarre im Juni in Gerečja vas eine Messe, die dem Beschützer der hg. Aloysius gewidmet ist. Manche kommen auf die Feier auch mit dem Rad.
Die Hitze im Juli bringt die Fischer zusammen, die an einem Wettbewerb in der Angelfischerei am Teich »Žejne ribice« in Draženci teilnehmen. In einem gemütlichen Schatten in Zgornja Hajdina kan man sich die Jagttrofeen, Fasanenvogel und Rebhühner anschauen.
Jedes dritte Wochenende im August sammeln sich die Leute aus Hajdina und verbringen das Wochenende in einer römischen Atmosphäre an den Römischen Spielen in Therme Ptuj.
Im August, am Grossen Frauentag, pilgern die Leute mit dem Fahrrad nach Slovenja vas zur Kirche Maria Himmelsfahrt.
Ende September und anfangs Oktober erwecken wir die alten bäuerlichen Bräuche. Auf dem Bauernhof Meglič wird es von Hand die Mais aufgenommen und beim Maisschälen, auch „kožuhanje“ genant, wird getanzt und Musik gespielt.
In Gerečja vas gibt es jedes Jahr ein Fest, das den Kürbissen gewidmet ist. Im Feuerwehrhaus der Gemeinde gibt es eine Ausstellung der Kürbisse, Kerne und Kürbissgerichte.
Im Herbst kommt die Weinlese. In Skorba sind die autochthone Sorten der Weinrebe erhalten und die Bürger sammeln sich bei der Traubenlese von Pergola. Auf der Veranstaltung Skorba trga in preša auf dem Bauernhof Meglič wird der beste Kellermeister des Jahrgangs gewählt.
Die Senioren rösten jedes Jahr die Kastanien, es wird auch der Most verkostet und dabei wird gesungen. Die Veranstaltung ist jedes Jahr in einem anderen Dorf.
Im November, am Samstag am hl. Martin, wird in der Gemeinde der Gemeindefeiertag gefeiert. Dabei wird ein Kellermeister gewählt – die Tradition wird so mit der Vernastaltung Iz mošta vino – pridi na Hajdino erhalten.
Auf dem Bauernhof Meglič treffen sich die Leute am Abend am Schanktisch „pušlšank“ genant.
Im November wird Gerečja vas ein traditionelles Turnier in Kartenspiel Schnaps für Frauen abgehalten, gennant »paver šnops«.
Im Dezember gibt es in Draženci eine traditionelle Veranstaltung »rezancijada«, wo die Hausfrauen ein Wettbewerb in der Vorbereitung der traditionellen, handgemachten Eiernudeln machen. Dabei sammeln sich die Hausfrauen.
Die Kirche des hl. Martin ist im Dezember mit Gesanggruppen in einer Weinachtstimmung besetzt.
Am Tag des hl. Stefan gibt es in Skorba im Gemeindeheim ein Weinachts-Neujahrskonzert mit verschiedenen Gruppen.